10% Rabatt auf die erste Bestellung!
Einlösbar mit dem Gutscheincode: APO10

Hautpflege im Winter

Keine andere Jahreszeit belastet unsere Haut mehr als der Winter. Draußen Minusgrade und extrem geringe Luftfeuchtigkeit, drinnen trockene Heizungsluft – der Stress für unsere Körperoberfläche ist enorm, doch Hilfe naht!

Trocken, trockener …

Nicht nur die Außenluft und beheizte Räume entziehen unserer Haut wichtige Feuchtigkeit, auch die natürliche Talgproduktion des Körpers wird ab 8 Grad Celsius merklich reduziert. Das von den Talgdrüsen ausgeschiedene Fett kann sich nicht mehr verteilen und unser natürlicher Schutzschild leidet. Die Folgen: Die Haut reagiert sensibler auf UV-Strahlung, trocknet schneller aus, wird spröde, schuppig, rissig und Schad- bzw. Reizstoffe können leichter eindringen. Zudem setzen ihr der eisige Wind sowie die Temperaturunterschiede von outdoor zu indoor zusätzlich zu. Umso mehr Schutz braucht unsere Hülle deshalb in der kalten Jahreszeit.

Die richtige Pflege

Am wichtigsten ist es, das Austrocknen der Haut zu stoppen. Sie verliert an Elastizität, es bilden sich kleine Risse in der Hornschicht und die Schutzfunktion geht verloren. Um dies zu verhindern, gibt es reichhaltige Cremen und Lotionen, welche die herabgesetzte Talgproduktion ausgleichen und zugleich durch sogenannte Feuchtigkeitsbinder (Harnstoff, Glycerin, Hyaluronsäure) einem übermäßigen Wasserverlust entgegenwirken. Besonders ideal sind hier Wasser-in-Öl-Emulsionen.

Herrscht draußen extreme Kälte, sollte die Haut zusätzlich geschützt werden – mit einer Kälteschutzsalbe. Diese enthält einen hohen Fettanteil und wenig bis gar kein Wasser, denn dieses kann bei Minustemperaturen sogar frieren und so zu Schäden führen. Für eine schützende, wasserundurchlässige Schicht eignet sich z. B. die Intensivcreme aus der neuen Serie ApoLife Cosmetics. Sie stellt einen ausgezeichneten Kälteschutz dar und ist perfekt für sehr trockene und lipidarme Haut. Und die besonders kälte- und windempfindliche Baby- und Kinderhaut gehört speziell geschützt!

Verwenden Sie gerade im Winter seifenfreie Produkte sowie am besten rückfettende Öle oder Emulsionen zum Waschen und vermeiden Sie lange, heiße Bäder. Idealerweise nach dem Waschen bzw. sogar zwei Mal täglich eine Körperlotion auftragen, die wichtige Feuchtigkeit speichert und ein Austrocknen verhindert. Verzichten Sie auf Peelings und alkoholhaltige Gesichtslotionen, welche die Haut zusätzlich strapazieren bzw. austrocknen. Passiert dies nämlich, können unangenehme Trockenheitsekzeme die Folge sein.

Lippenbekenntnisse

Ein besonders empfindlicher Teil unseres Gesichtes sind die Lippen, wobei es hier zu einem ganz natürlichen, aber nicht optimalen Vorgang kommt. Werden die Lippen trocken und spröde, befeuchten wir sie ganz automatisch mit der Zunge. Das hilft aber nicht wirklich, denn der Speichel trocknet die Lippen noch mehr aus und in der Kälte verdunstet er schnell, wodurch noch tiefere Temperaturen als in der Umgebung entstehen. Ideal wäre es, die Lippen mit klarem Wasser abzuspülen, sie abzurubbeln, um Schüppchen zu entfernen, und anschließend mit einem guten Fettstift einzureiben. Optimal dafür geeignet ist ein weiteres Eigenprodukt aus Ihrer Rat & Tat Apotheke – ApoLife Lippenpflege mit Sonnenschutz. Es schützt die Lippen nicht nur vor dem Austrocknen, sondern ebenso vor gefährlicher UV-Strahlung (LSF 20, UV-A- und UV-B-Schutz). Diese kann unter Umständen auch die Entstehung von Fieberblasen begünstigen, also am besten vorab das Immunsystem pushen. Dazu gibt es ApoLife 37 Lysin plus, eine Aminosäure, die als Gegenspieler von Arginin die Vermehrung von Herpesviren verhindern kann. Das zusätzlich enthaltene Vitamin C fördert überdies die normale Funktion des Immunsystems.

Hautpflege mit Hand und Fuß 

Ein wesentlicher Aspekt neben der Verwendung von hochwertigen Pflegeprodukten – z. B. von ApoLife Cosmetics – ist die Unterstützung der Haut von innen. Ungesättigte Fettsäuren etwa tragen zu einem gesunden und vitalen Hautbild bei. Sie sind wichtige Bestandteile der Zellwände, wirken als Bindesubstanz der Hornschicht und wirken so einem Austrocknen und frühzeitigem Abschuppen entgegen. In ApoLife 6 Hautgesundheit sorgen Nachtkerzen-, Borretsch- und Arganöl für mehr Elastizität und Geschmeidigkeit, das Antioxidans Vitamin E schützt die Zellen zudem vor oxidativem Stress.

Für die optimale Hautpflege der Hände im Winter gibt es in Ihrer Rat & Tat Apotheke ebenfalls ein Eigenprodukt: die ApoLife Handcreme. Mit ihrer fein abgestimmten Kombination aus Sheabutter, Mandel- und Jojobaöl sowie Urea garantiert sie eine reichhaltige und schnell einziehende Pflege. Und auch die Füße kommen nicht zu kurz – die beiden ApoLife Fußcremen beugen trockener Haut vor und bringen sie bestens durch die kalte Jahreszeit.

Schauen Sie doch einfach einmal in Ihrer Rat & Tat Apotheke vorbei und verschaffen Sie sich einen Überblick über die breite Palette an Produkten, mit denen Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun können. Sie werden überrascht und begeistert sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Samstag
08.00 - 12.00 Uhr

Kontakt

Salvator-Apotheke Kirchdorf KG
Hauptplatz 17, 4560 Kirchdorf
   +43 7582 60910
  +43 7582 60 910 - 51
office@apotheke-kirchdorf.at

Im Notfall

COVID Notruf 1450
Ärztenotdienst 141
Vergiftungszentrale +43 1 406 4343

Apotheken Notruf 1455

Mitglied von

Copyright Salvator-Apotheke Kirchdorf KG. Alle Rechte vorbehalten.