10% Rabatt auf die erste Bestellung!
Einlösbar mit dem Gutscheincode: APO10

Grundimpfungen

Kein Thema hat unser Leben in den letzten Monaten mehr beherrscht als das Corona-Virus und die dagegen erhältliche Impfung. Dabei sind weitere empfohlene Impfungen etwas in den Hintergrund geraten, obwohl sie alles andere als unwichtig sind und ebenfalls Leben retten bzw. unsere Gesundheit erhalten können.

Ein Plan für alle

In Österreich wird der Impfplan vom Gesundheitsministerium mit dem Nationalen Impfgremium erstellt und alljährlich aktualisiert. Dort fließen stets die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ein, um Impfinteressierten einen umfassenden Überblick zu aktuell zur Verfügung stehenden Immunisierungen zu geben. Dieser Plan ist auf der Homepage des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz abrufbar, aber Informationen darüber erhalten Sie selbstverständlich auch in jeder ApoLife Apotheke. Hier erfahren Sie überdies alles zu sämtlichen ratsamen oder sogar vorgeschriebenen Impfungen bei Reisen ins Ausland.

Von klein auf geschützt

Die meisten von uns haben ihre ersten Impfungen wahrscheinlich gar nicht mitbekommen, denn sie erhält man normalerweise bereits im Säuglings- oder Kleinkindalter bei den dafür vorgesehenen Untersuchungen beim Kinderarzt. Diese Impfungen sind vielfach kostenlos und z. B. gegen Rotaviren auch als Schluckimpfung möglich. Um den Stress bei der Vorbeugung zu minimieren, werden zum Teil mehrere Immunisierungen auf einmal verabreicht, wie bei den Kombinationsimpfungen gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten (Pertussis), Kinderlähmung (Polio), Hepatitis B und Haemophilus influenzae B oder jener gegen Masern, Mumps und Röteln. Bei manchen Impfungen hält der Schutz ein Leben lang, andere wiederum müssen in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden – Erstgenannte etwa im Schulalter und als Erwachsene dann alle zehn Jahre, ab dem 60. Lebensjahr sogar alle fünf Jahre. Wie von der Corona-Immunisierung bekannt, gibt es Impfstoffe, bei denen mehrere Dosen in verschiedenen Intervallen verabreicht werden müssen, um einen bestmöglichen Schutz zu erreichen.

Mehr als nur empfehlenswert

Eine Impfung, die speziell in Österreich genutzt werden sollte, ist der Schutz gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Die Grundimmunisierung erfolgt mit drei Impfdosen und muss alle fünf Jahre aufgefrischt werden bzw. ab 60 sogar alle drei Jahre.

Für in Gesundheits-, Sozial- und Pflegeberufen oder in der Gastronomie Tätige sowie für Menschen, die gerne verreisen, empfiehlt sich eine Impfung gegen Hepatitis A und B. Diese steht sowohl als Einzelimpfstoff für die A- oder B-Variante als auch als Kombinationsimpfung zur Verfügung. Hier wird – je nach Variante – eine Auffrischung alle zehn Jahre angeraten.

Obwohl durch die strikten Corona-Maßnahmen in diesem Jahr die Grippewelle ausgeblieben ist, wird es im kommenden Winter wahrscheinlich wieder so weit sein und die Infektionen mit dem Influenza-Virus werden erneut um sich greifen. Diese können vor allem Personen ab dem 60. Lebensjahr und chronisch Kranken gefährlich werden, doch ebenso allen, die engen Kontakt zu Risikopatienten haben, wird die Grippeimpfung nahegelegt. Da sich die Viren laufend weiterentwickeln, muss für einen optimalen Schutz jedes Jahr erneut geimpft werden.

Eine Erkrankung, die eine erhebliche Gefahr besonders für ältere Menschen darstellt, ist eine Lungenentzündung. Diese wird von Bakterien, den sogenannten Pneumokokken, ausgelöst und kann lebensbedrohlich sein. Im Rahmen der davor schützenden Immunisierung wird im ersten Jahr eine Impfung verabreicht, die gegen 13 Pneumokokken-Stämme wirksam ist (13-valent), sowie im zweiten Jahr ein 23-valenter Impfstoff mit 23 verschiedenen Bakterienstämmen.

Sie sehen, es gibt eine Vielzahl von wichtigen Impfungen, um sich vor gefährlichen Krankheiten zu schützen, die bei uns immer wieder auftreten können. Ihre ApoLife Apothekerinnen und Apotheker stehen Ihnen hier gerne mit einer umfassenden Beratung und weiterführenden Informationen zur Verfügung – zum Beispiel auch in Hinblick auf Urlaubsreisen in ferne Länder und möglicherweise dafür benötigte Impfungen, wie gegen Cholera, Gelbfieber, Japan-Enzephalitis oder Tollwut. Damit Sie weder im Urlaub noch in heimischen Gefilden eine böse Überraschung erleben oder erkranken. Bleiben Sie gesund!

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Samstag
08.00 - 12.00 Uhr

Kontakt

Salvator-Apotheke Kirchdorf KG
Hauptplatz 17, 4560 Kirchdorf
   +43 7582 60910
  +43 7582 60 910 - 51
office@apotheke-kirchdorf.at

Im Notfall

COVID Notruf 1450
Ärztenotdienst 141
Vergiftungszentrale +43 1 406 4343

Apotheken Notruf 1455

Mitglied von

Copyright Salvator-Apotheke Kirchdorf KG. Alle Rechte vorbehalten.